Donnerstag, Juli 16, 2020
Startseite | Ratgeber | Mondsee – eine Urlaubsregion mit langer Tradition mit Nähe zu Salzburg

Mondsee – eine Urlaubsregion mit langer Tradition mit Nähe zu Salzburg

Zur Mondseeregion gehören die beiden wärmsten Badeseen im Salzkammergut sowie ein gut beschildertes Wegenetz, das zum Radfahren, Wandern und Reiten optimal geeignet ist. Darüber hinaus bestehen vielseitige Möglichkeiten für Wassersport-Aktivitäten. Mit über 600 Veranstaltungen jährlich besitzt die Marktgemeinde Mondsee auch kulturell eine gewisse Bedeutung.

mondsee-naehe-salzburg

(c)mondsee.at – TVB Mondseeland

Unmittelbare Nähe zur Festspielstadt Salzburg

Der malerische Ort im Salzkammergut gilt als ganzjähriges Urlaubsziel. Am gleichnamigen Badesee bestehen Möglichkeiten zum Tretbootfahren, Segeln, Surfen und Wasserskifahren. Regelmäßig verkehren Ausflugsschiffe auf dem Mondsee. Als größte Freibadeanlage des Salzkammergutes verfügt das Alpenseebad auf einem Areal von circa 20.000 m² über Grün- und Liegeflächen sowie einen Funpark mit zahlreichen Wasserrutschen. Unweit des Mondsees befindet sich mit dem von einem Naturschutzgebiet umgebenen Irrsee ein weiterer Badesee. Die Marktgemeinde Mondsee kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im Uferbereich des Sees wurden bei Ausgrabungen jungsteinzeitliche Töpfereien sowie Werkzeuge aus Knochen und Stein gefunden. Da die Hauptfundstelle am Mondsee liegt, entstand der Begriff der Mondseekultur. Eine umfangreiche Pfahlbausammlung ist im Museum Mondseeland zu sehen. Die Gemeinde Mondsee wurde bereits im Jahr 788 erwähnt, als dort der Tassilo-Psalter, das älteste im Bereich Österreich geschriebene Buch, das vollständig erhalten ist, entstand. Die älteste deutsche Bibelübersetzung, der Mondseer Matthäus, wurde ebenfalls in dieser Region entdeckt. Das im Jahr 748 gegründete Kloster Mondsee gehört zu den ältesten Klöstern Österreichs. Nach der Säkularisation wurde das Gotteshaus in Schloss Mondsee umbenannt und wird heutzutage als Geschäfts- und Veranstaltungsareal genutzt. Die dreischiffige basilikale Klosterkirche Hl. Michael, die im Jahr 2005 zur Basilica minor erhoben wurde und als Pfarrkirche von Mondsee dient, gehört gleichzeitig zu den bedeutenden Baudenkmälern Österreichs. Aufgrund guter Anbindungen an das öffentliche Verkehrsnetz ist die Gemeinde Mondsee mit dem PKW, Bahn, Bus sowie mit dem Flugzeug leicht erreichbar. Die Region Mondsee befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Festspielstadt Salzburg. Die Gegend, die auch als Tor zum Salzkammergut bezeichnet wird, ist aus allen Richtungen einfach erreichbar. Der Mondsee ist vom Flughafen Salzburg nur circa 30 Kilometer entfernt, sodass die Anreise nur kurze Zeit in Anspruch nimmt. Derzeit liegt der Salzburger Flughafen bei Winterflugreisen europaweit auf dem zweiten Platz. Die Festspielstadt Salzburg ist mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Winterurlaubsziel. Zur Popularität der Großstadt hat auch der Flughafen mit regelmäßigen Flugverbindungen in andere europäische Metropolen maßgeblich beigetragen. Der Ausbau des Salzburg Airports hat die wirtschaftliche Entwicklung der Region geprägt. Für Geschäftsreisende zählt die geringe Entfernung von nur fünf Kilometern zwischen dem Flughafen und dem Stadtzentrum zu den wichtigsten Kriterien für die Wahl des Transportmittels. Aufgrund der Möglichkeit, den Flugplan individuell zusammenzustellen, stellt ein Privatflug von und nach Salzburg eine besonders komfortable und auf den Geschäftstermin abgestimmte Form der Reise dar. Das Chartern eines Privatflugzeugs ist mittlerweile auch per App möglich. Private Flüge sind sowohl von anderen österreichischen Flughäfen als auch von europäischen und außereuropäischen Destinationen möglich. Salzburg ist Ausgangspunkt für Flüge in viele andere Städte.

Salzburg – ein bedeutender Wirtschaftsstandort in Österreich

In rund einer Stunde Flugzeit werden Großstädte wie Zürich und Wien mit dem Privatjet erreicht. Auch deutsche Städte wie Stuttgart, Schwäbisch-Hall und Braunschweig sind in nur circa einer Stunde mit einem Charterflugzeug erreichbar. Ein Flug in die französische Hauptstadt Paris dauert von Salzburg aus nur eine Stunde und 40 Minuten. Für Reisende, die einen besonderen Service in Anspruch nehmen wollen, gibt es im privaten Bereich des Salzburger Flughafens einen Limousinen-Transfer. Verglichen mit normalen Linienflügen sind private Business-Flüge erheblich komfortabler und zeitsparender. Allerdings muss bei Privatflügen auch mit höheren Kosten gerechnet werden. Der Mozart Airport wurde im Laufe der Jahrzehnte zum zahlreiche Einrichtungen erweitern. In den ehemaligen Hangars 7 und 8 entstand beispielsweise ein Museum für historische Flugzeuge sowie Wartungsräume für die betagten Flugzeugmodelle und ein Restaurant. Die Wirtschaftsregion Salzburg bietet Geschäftsreisenden eine solide Infrastruktur für Geschäftstermine. Durch das Messezentrum erlangt die Großstadt auch als Messestadt immer mehr an Bedeutung. Im vergangenen Jahr fanden im Messezentrum Salzburg mehr als Fach- und Publikumsmessen statt. Als viertgrößte Stadt Österreichs zählt Salzburg zu den wirtschaftlichen bedeutenden Standorten des Landes. Weltbekannt wurde die Landeshauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes jedoch als Geburtsstadt von Wolfgang Amadeus Mozart. Salzburg ist der Austragungsort der jährlich stattfindenden renommierten Salzburger Festspiele. Im touristischen Bereich erlangte die Stadt aufgrund ihrer Lage am Nordrand der Alpen große Bedeutung. Ihren Ruf als Wirtschaftsstandort verdankt Salzburg auch der geografisch günstigen Lage zwischen München und Wien. In der Metropolregion Salzburg befinden sich die Unternehmenszentralen zahlreicher nationaler und internationaler Konzerne. Insgesamt wird die Wirtschaft jedoch durch kleine und mittelbetriebliche Strukturen geprägt. Neben dem Fremdenverkehr dominieren Branchen wie der Handel und Dienstleistungen sowie die High-Tech-Sparte das Salzburger Wirtschaftsleben. Über die Landesgrenzen ist Salzburg als Stadt mit hoher Lebens- und Freizeitqualität bekannt. Die Salzburger Innenstadt, in der sich die meisten Sehenswürdigkeiten befinden, wurde schon im Jahr 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Zu den wichtigsten Besichtigungspunkten gehören die Festung Hohensalzburg sowie die neue Residenz mit Glockenspiel und das Schloss Hellbrunn mit den Wasserspielen. Weitere Schlösser in der näheren Umgebung wie Schloss Mirabell mit seiner idyllischen Gartenanlage, Schloss Leopoldskron sowie Schloss Klessheim mit dem Casino sind ebenfalls einen Besuch wert. Besonders in der Innenstadt sind viele Ziele zu Fuß oder mit dem Fahrrad schnell erreichbar. Ein Großteil der Salzburger Altstadt ist als Fußgängerzone gestaltet. Darüber hinaus sind rund 170 Kilometer Radwege in der Stadt vorhanden. Dabei werden vor allem die Fahrradwege entlang der Salzach stark frequentiert, da die eine Durchquerung der gesamten Stadt erlauben, ohne dass es zu Berührungspunkten mit dem Kraftfahrverkehr kommt. Stege, die über die Salzach führen, ermöglichen Fußgängern und Radfahrern ein problemloses Wechseln der Salzachseiten.

Mondsee – eine Urlaubsregion mit langer Tradition mit Nähe zu Salzburg
5 (100%) 1 vote