Sonntag, Oktober 22, 2017
Startseite | Hallstadt

Hallstadt

Vor mehr als 4.000 Jahren siedelten sich Menschen im damals wie heute, malerischen, direkt am See liegenden Hallstatt an. In Hallstatt lebten die Menschen vom Salzabbau. Historische Funde zeigen vom beachtlichen Wissen um die Gewinnung des weißen Goldes aus dem bis heute bewirtschafteten ältesten Salzbergwerk sowie älteste Industriestätte der Welt!

Im Dezember 1997 ist die Region Hallstatt – Dachstein im Salzkammergut zum Weltkulturerbe erklärt worden. Dadurch reiht es dich ein in die Liste nebst den Pyramiden von Gizeh, dem Kölner Dom, der Chinesischen Mauer und einigen Schätzen dieser Welt.

Die Menschen mussten ihre Bauweise den Gegebenheiten anpassen und so bauten sie ihre Häuser an der schmalen Uferbefestigung dicht an einander und zum großen Teil auf Pfählen in den See. Trotz des großen Bekanntheitsgrads von Hallstatt, ist Hallstatt ein sehr kleiner Ort, mit nur einer Straße und einem kleinen Ortsmittelpunkt. Früher bestand nur per Schiff oder entlang eines schmalen Pfades Zugang zum Ort. Kurios auch, dass innerorts die Verbindung teilweise nur über die Dachböden der Häuser möglich war! Dies alles änderte sich Anfang des 20. Jahrhunderts.

Durch seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Schätze, ist Hallstatt bekannt weit über alle Kontinente bis nach China, da einst chinesische Architekten den architektonischen Schatz für entdeckten und eine exakte Kopie von Hallstatt in der Volksrepublik errichteten.

In Hallstatt befindet sich seit dem Jahr 1873 eine Höhere technische Schule für Innenraumgestaltung und Möbelbau. Was uns wieder zeigt, dass auch viele andere Rohstoffe in dieser Gegend von großer Bedeutung sind.Die Schüler werden unterrichtet in Innenraumgestaltung, Tischlerei und Möbelbau. Auch das Kunsthandwerk Bildhauerei, Drechslerei und der Bau von Saiteninstrumenten wird den Schülern beigebracht und diese können danach mit einem Maturazeugnis ihr Handwerk in der ganzen Welt ausüben. Meisterschulen im speziellen gibt es für Tischlerei und Drechslerei.

Die Beteutung des Tourismus für die Hallstätter ist mit ihren Tages- und Nächtigungsgästen eine enorme Einkommensquelle.
Die Menschen sind begeistert von der Landschaft, den Bergen mit ihren Höhlen, den Museen, den vielen regelmäßigen Veranstaltungen und Handwerksbetrieben sowie den beiden sehr sehenswerten Kirchen, die dicht neben einander stehen. Der katholischen Kirche mit ihrem Beinhaus und schön angelegten Friedhof und der evangelischen Kirche.

 

 

Hallstadt
5 (100%) 1 vote