Sonntag, Juni 25, 2017
Startseite | Almeida Park – Die Idylle der Ziehrer Ruhe

Almeida Park – Die Idylle der Ziehrer Ruhe

Einer der schönsten Plätze zum Entspannen ist zweifellos die Mondsee-Promenade mit dem Almeida Park, in dem sich der Ruheplatz Ziehrer Ruhe befindet. Benannt wurde das heimelige Plätzchen nach dem Komponisten Carl Michael Ziehrer, der hier einige Sommer lang an seinen Werken schrieb. Noch heute zieht die idyllische Promenade im Park zahlreiche Besucher an.

Die Geschichte hinter dem Namen

Zwischen 1897 und 1906 verbrachte Carl Michael Ziehrer Zeiten des Sommers in Mondsee. Zu dieser Zeit war er bereits erfolgreicher Komponist und Dirigent und durch die USA, Ungarn und Deutschland getourt. Die Ruhe des Almeida Parks half ihm beim Entspannen und Komponieren, was ihm jedoch nicht allzeit gelang. Denn sein sympathisches Wesen war den Anwohnern aufgefallen, sodass jeder gern den Kontakt mit ihm pflegte. Bald bedauerte Ziehrer seine Berühmtheit und sehnte sich nach einem eigenen Ruheplatz. Als die Fürstin Ignata von Wrede, die noch bis 1905 Gutsbesitzerin war, davon erfuhr, richtete sie Ziehrer den ersehnten Ruheplatz ein. Fortan war dieser alleiniger Benutzer zweier Bänke und eines Tisches unter den Ulmen direkt am Seeufer. Zudem wurde eine Tafel mit der Aufschrift „Ziehrer Ruhe“ errichtet. Der Name des idyllischen Ortes ist bis heute geblieben. Hier komponierte Ziehrer einige seiner Orchesterwerke und Operetten, darunter „Die Drei Wünsche“ und „Die Landstreicher“. Am bekanntesten sind die Melodien der Landstreicher-Operette. Die Uraufführung des Zweiakters mit Vorspiel war 1899 in Wien. Die Handlung spielt Ende des 19. Jahrhunderts in Oberbayern. Das Landstreicherpaar August und Berta findet einen Tausender und eine Halskette und wird alsbald als Diebespaar verdächtigt. Musikalisch wird die Geschichte um das Landstreicherpaar sehr volkstümlich begleitet; leichte Tendenzen zur Sentimentalität und einschmeichelnde Melodien machen „Die Landstreicher“ zu einer sehr eingängigen Operette. 1937 verfilmte der tschechische Regisseur Carl Lamac das Werk, allerdings mit musikalischer Bearbeitung durch Paul Hühn.

Idyllische Naturschönheit bis heute

Almeida Park

(c) Bigstockphoto.com/ 78124241/dizainera

Noch heute lädt der idyllische Ort mit der kleinen Judas Thaddäus Kapelle und den vielen Holzbänken entlang des Seeufers seine Besucher zum Wohlfühlen und Entspannen ein. Am schönsten ist sicherlich der beeindruckende Ausblick auf den Schafberg, seines Zeichens der höchste Berg im Mondseeland. Von der Ziehrer Ruhe aus können Fotografen zu jeder Jahreszeit schöne Bildaufnahmen erhaschen. Da Landschaftsaufnahmen in großen Formaten besonders gut wirken, kann es eine gute Idee sein, die gelungensten bei entsprechenden Dienstleistern kunstvoll und individuell drucken zu lassen. So kann man die Idylle auch zuhause erleben. Tipp: Besonders imposant erhebt sich der Berg im Winter, wenn alles unter einer Schneedecke verborgen liegt. Dann wirkt die Ziehrer Ruhe besonders romantisch. Wenn Ende des Frühjahrs der letzte Schnee von der Spitze des Schafberges verschwunden ist, ist das Wasser des Mondsees sogar warm genug, um darin zu baden.

Melodien der Landstreicher-Operette http://www.operetten-lexikon.info/?menu=231&lang=1

Fotos drucken bei Whitewall https://at.whitewall.com/

Wassertemperaturen des Mondsees http://www.mondsee-news.at/wassertemperatur-mondsee/

Bericht bewerten