Mittwoch, November 21, 2018
Startseite | Ratgeber | Der Smartphonemarkt in Österreich wächst immer weiter

Der Smartphonemarkt in Österreich wächst immer weiter

Die Smartphonebranche hat innerhalb weniger Jahre ein gewaltiges Wachstum vorweisen können. 2016 lag der Anteil der Smartphonenutzer in Österreich bei 68 Prozent – eine Zahl, die seitdem stetig weiter gewachsen ist. Besonders hoch ist die Nutzung bei den unter 30-Jährigen, die insgesamt sogar auf 95 Prozent kommt. Aufgrund dieser digitalen Vernetzung hat auch der mobile Markt verschiedener Branchen eine immer größere Bedeutung erhalten. Hierzu zählt die Spielebranche, die dank der Apps einen großen Erfolg feiern konnte.

Smartphonemarkt oesterreich

(c)Bigstockphoto.com/237032062/viewapart

Es ist sicherlich keine Überraschung, dass Android- und Applegeräte zusammen 99,9 Prozent des Marktes in Österreich abdecken. Dabei besitzt Android einen Marktanteil von 85,9 Prozent. Obwohl sich dies natürlich nach einem riesigen Anteil anhört, muss man bedenken, dass die allermeisten Hersteller auf dieses Betriebssystem zurückgreifen. Wenn man diesen Nutzungszahlen Smartphonegeräte zuordnen möchte, fallen besonders die marktführenden Hersteller Samsung und Apple auf. Aufgrund der verbreiteten Nutzung des Android Systems ist es daher das Unternehmen Samsung, welches die Rangliste anführt. Allein 2017 konnte der südkoreanische Großkonzern rund 320 Millionen Geräte verkaufen, gefolgt von Apple mit rund 215 Millionen Geräten. Besonders überraschend dagegen ist der Aufstieg des chinesischen Konzerns Huawei, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Apple einzuholen. Die Huawei Smartphones haben sich dabei über die Jahre konstant verbessert und durch die Zunahme attraktiver Features die traditionell in Österreich beliebten Smartphones wie Nokia, Sony, LG und Co. praktisch in der Bedeutungslosigkeit verschwinden lassen. Gemeinsam kontrollieren Samsung, Apple und Huawei schon mehr als 90 Prozent des gesamten Marktes in Österreich.

Als Gewinner dieser Situation können die App-Entwickler betrachtet werden. Diese stehen lediglich vor der Entscheidung, ihre Apps entweder für Android oder iOS zu entwickeln. Dementsprechend boomt auch der App-Markt. Besonders beliebt sind hier Spiele, weshalb die Gaming-Industrie vom Smartphone-Trend stark profitierte. So gibt es immer mehr Entwickler, welche ihre Spieleangebote plattformübergreifend für Computer und Laptops, aber auch Smartphones und Tablets anbieten. Zu den beliebtesten Spiele-Apps zählt beispielsweise die Fortnite Battle Royale App, aber auch Minecraft, Rocket League und Playerunknown’s Battlegrounds lassen sich auf dem Smartphone spielen. Der plattformübergreifende Zugang hat sich also durchweg behaupten können, weshalb auch die iGaming-Branche sich diese Technologie zunutze gemacht hat. Wer heutzutage klassische Spiele wie Poker, Blackjack oder Roulette plattformübergreifend spielen will, hat bei der Mr Green Iphone App die Gelegenheit dazu. Ein weiterer Grund für die Beliebtheit dieses Online Casinos sind hunderte von Videoslots sowie Freispiele und Einzahlungsboni. Diese Angebote sind darauf ausgerichtet, einen Extraanreiz zum Spielen zu schaffen. Dabei ist das ähnlich zu den klassischen Spiele-Apps, bei denen Nutzer die Möglichkeit bekommen, durch Discounts und Aktionen Zugang zu Premiuminhalten zu erhalten.

Neben den Spielen gehören Apps aus den Bereichen Kommunikation und Shopping zu den beliebtesten Anwendungen auf den Smartphones der Österreicher. WhatsApp, Facebook Messenger, Snapchat und Shpock gehören hier mit ganz oben auf die Liste. Beim Shopping ist der amerikanische Konzern Amazon sehr beliebt, gefolgt von WillHaben und WoGibtsWas. Das mobile Internet konnte sich jedoch so weit durchsetzen, dass schon so gut wie alle Onlineshops entweder über mobile Webseiten oder Apps verfügen. Wie viele Apps die Nutzer dabei auf den Handys installiert haben, hängt von den jeweiligen Altersklassen ab. Während 80 Prozent der 15-29-Jährigen WhatsApp und Apps anderer sozialer Medien nutzen, sind es über alle Altersgruppen hinweg insgesamt nur 60 Prozent.

Der Smartphonemarkt in Österreich wächst immer weiter
5 (100%) 1 vote