Mittwoch, Januar 20, 2021
Startseite | Ratgeber | Für Österreich ist das Achtelfinale bei der Fußball EM 2021 ein Muss

Für Österreich ist das Achtelfinale bei der Fußball EM 2021 ein Muss

In den zurückliegenden Tagen wurden die letzten Spieltage in der UEFA Nations League absolviert und Österreich konnte sich am sechsten Spieltag mit einem 1:1 gegen Norwegen den Gruppensieg mit 13 Punkten sichern. Dies hat zur Folge, dass der österreichische Verband für die nächste Austragung dieses UEFA Wettbewerbs in die Liga A aufsteigt, wodurch automatisch Partien gegen die besten europäischen Nationalmannschaften anstehen. Der Erfolg in der UEFA Nations League zeigt, dass sich der Fußball in Österreich auf dem richtigen Weg befindet, doch es gilt bereits jetzt auf die im Sommer 2021 stattfindende Europameisterschaft vorauszublicken. Welche Rolle kann die ÖFB Auswahl rund um David Alaba bei diesem Turnier spielen?

Österreichs Fußball befindet sich im Aufwand. Dieser Trend kann bei der Euro 2021 fortgesetzt werden, denn das Achtelfinale ist auf jeden Fall Pflicht. Für die EM gibt es noch keine wirklichen Wettquoten, da die Durchführung wohl noch zu unsicher erscheint. Für die WM 2022 hingegen gibt es bereits Quoten für den Siegertipp. Hier https://casino.netbet.com/de/ hat Österreich eine Quote von 126,00. Auf dieser Website wird Österreich also in etwa auf einer Stufe mit Polen und der Schweiz gestellt (auch 126,00). Das Achtelfinale ist sicherlich bei der EM nicht das Maximum, denn können Spieler wie David Alaba ihre individuellen Fähigkeiten auf dem Platz ausspielen, ist durchaus auch mehr möglich.

Etwas verspätet soll die EM nun 2021 stattfinden.

Der Blick auf die EM-Gruppe C

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Fußball Europameisterschaft 2021 wurde die österreichische Auswahl in Gruppe C gelost. Der stärkste Gruppengegner werden sicherlich die Niederlande sein, jedoch gilt es Nordmazedonien und die Ukraine nicht zu unterschätzen. Da sich die ersten beiden Teams und eventuell der Gruppendritte für die nächste Runde qualifizieren, kann für die Auswahl Österreichs nur gelten, dass das Achtelfinale ein absolutes Muss ist.

Von besonderer Bedeutung wird sicherlich das Auftaktspiel am 13. Juni 2021 gegen Nordmazedonien sein, denn ein gutes Ergebnis kann bereits einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale bei der Fußball EM 2021 bedeuten. Gelingt Österreich ein Sieg zum Auftakt, hat die ÖFB Auswahl nach der Partie gegen die Niederlande im abschließenden Gruppenspiel gegen die Ukraine auf jeden Fall alle Trümpfe selbst in der Hand, um sich eine gute Ausgangssituation für das mögliche Achtelfinale zu sichern.

Auf diese Trümpfe kann der ÖFB bauen

Mit Blick auf die Fußball Europameisterschaft 2021 kann die Mannschaft von Nationaltrainer Franco Foda auf einige Trümpfe bauen. Während andere Teams wie Deutschland, die Niederlande oder Spanien einen Umbruch eingeleitet haben und sich deshalb noch auf und neben dem Platz finden müssen, kann die ÖFB Auswahl auf ein Gerüst von Spielern setzen, welche sich auf dem Spielfeld sehr gut verstehen. Dazu gehören unter anderem die Anführer David Alaba und Julian Baumgartlinger. Doch auch Stefan Ilsanker, Martin Hinteregger, Marcel Sabitzer und Marko Arnautovic sind fixe Säulen des Nationalteams, an denen sich vor allen Dingen die jungen und unerfahrenen Spieler anlehnen können.

Ebenfalls als Vorteil könnte sich erweisen, dass neben den langjährigen Nationalspielern inzwischen immer neue Spieler in das Team drängen. Dies führt nicht nur zu einem hohen Konkurrenzkampf und in der Folge zu einer hohen Trainingsintensität, denn damit ist ebenfalls die Möglichkeit gegeben, dass die gegnerischen Teams überrascht werden können. Zu den noch unerfahrenen Spielern gehören beispielsweise Reinhold Ranftl vom Linzer ASK, Adrian Grbic vom FC Lorient oder aber Christoph Baumgartner von der TSG 1899 Hoffenheim. Diese Spieler bringen außerdem eine gewisse Unbekümmertheit in die ÖFB Auswahl, welche sich im Verlauf der zurückliegenden UEFA Nations League äußerst positiv auf die Ergebnisse auswirkte.

Diese Aufgaben gilt es bis zur Euro 2021 zu bewältigen

Obgleich sich Österreich den Aufstieg in die Liga A der UEFA Nations League sichern konnte, waren dennoch noch einige Punkte im Spiel der ÖFB Auswahl zu sehen, welche mit Blick auf ein erfolgreiches Abschneiden bei der UEFA Fußball Europameisterschaft 2021 behoben werden müssen.

Franco Foda muss mit seinem Trainerteam vor allen Dingen an der Offensive arbeiten, denn Österreich erzielte in sechs Partien der Nations League lediglich neun Tore, da im Angriff nicht nur die Chancenverwertung nicht immer überzeugte. Es gilt zudem einen direkteren Weg zum gegnerischen Tor zu finden, um beispielsweise China-Legionär Arnautovic aussichtsreicher in Abschlussposition zu bringen.

Zudem erwies sich die Defensive nicht immer als sattelfest, weshalb Foda diesbezüglich auf eine eingespielte Viererkette setzen sollte, um somit in den verbleibenden Vorbereitungsspielen Automatismen einspielen zu können.

 

Für Österreich ist das Achtelfinale bei der Fußball EM 2021 ein Muss
5 (100%) 1 vote