Dienstag, Juni 28, 2022
Startseite | Sport | Mondseer Fußball Urgestein Christoph Mamoser kommt zurück in die Heimat

Mondseer Fußball Urgestein Christoph Mamoser kommt zurück in die Heimat

 

Wie auch Ligaportal.at berichtet, gibt es News bei der Union Mondsee!

Nach dem Ende der Ära Scherpink und dem kurzen Gastspiel von Roman Ensberger hat die Union Mondsee nun den neuen Trainer für die Zukunft engagiert. Der ehemalige Kapitän und Leitwolf der Union Mondsee kehrt auf der Trainerbank zurück: Christoph Mamoser

Christoph Mamoser

In der Jugend kickte er bei der Austria Salzburg und war eines der größten Nachwuchstalente des Landes. Den Großteil seiner Karriere spielte er in Mondsee und hier konnte er sich auch einen gewissen Status im Verein erarbeiten. Nach seiner Karriere führte er die Union Mondsee als Sektionsleiter in einem Krimi in St. Marienkirchen in die OÖ-Liga. Damals sagte er im Interview:

„Jetzt sind wir in der OÖ Liga, und da gehören wir auch hin. Das traue ich mir zu sagen!“.

Bekanntlich stieg man in der Zwischenzeit wieder 2-Mal ab und spielt derzeit in der Bezirksliga Süd. Aber das ist doch im Endeffekt egal. Was zählt ist, dass man den Zuschauern einen ehrlichen Fußball mit Herz bietet. Dann kommt der Erfolg wieder von ganz alleine!

Das Engagement vom Mondseer Christoph Mamoser passt gut ins aktuelle Bild der Union Mondsee. So versucht man doch in letzter Zeit wieder vermehrt mit Kickern aus der näheren Umgebung langfristig erfolgreich zu sein. Grundner, Ablinger, Feurhuber und auch Pomwenger sind Beispiele für diese Entwicklung. Natürlich wurden auch in letzter Zeit wieder „auswärtige“ Spieler geholt…das ist jedoch inzwischen schon mehr als normal, selbst im Amateurfussball! Zudem muss man sagen, dass Neuzugänge auch einfach nötig sind, um konkurrenzfähig zu sein. Wer sich noch erinnern kann…ohne die Zauberfreistöße von Thomas Klingsbigl wäre man damals wahrscheinlich auch nicht aufgestiegen!

Mit der UEFA B Lizenz und der nötigen Kompetenz, wie man aus guten Eigenbauspielern und individuellen Typen ein Team formt, ist Christoph Mamoser wohl der optimale Trainer für die Union Mondsee!  Wer Christoph kennt, weiß dass er eine genaue Vorstellung von Fußball hat und auch stets akribisch arbeitet. Letztes Jahr schloß er die Saison als Trainer vom SV Straßwalchen auf dem guten 4. Platz ab!

Also, wie man so schön sagt im Fußball: „Es ist angerichtet“ für eine hoffnungsvolle Zukunft der Union Mondsee! Eines ist aber klar: Erfolg ist leider nicht planbar! Man kann jedoch schon gespannt sein, wie sich die Mannschaft in den kommenden 1-2 Jahren weiterentwickeln kann…und vielleicht hören wir schon bald wieder Interviews wie:

„Jetzt sind wir in der Landesliga West, und da gehören wir auch hin ;)“

Mondsee-News wünscht Christoph Mamoser alles Gute bei der Union Mondsee!

Links:

Profil von Christoph Mamoser auf Transfermarkt.at
Ligaportal.at berichet

Mondseer Fußball Urgestein Christoph Mamoser kommt zurück in die Heimat
4 (80%) 3 votes

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*