Montag, März 25, 2019
Startseite | Allgemeines | Las Vegas – Eine Stadt der Rekorde

Las Vegas – Eine Stadt der Rekorde

Eine Stadt mitten in der Wüste Mojave in Nevada erstreckt sich wie eine Oase: Las Vegas ist eine der bekanntesten Städte auf der Welt. Die Stadt ist berühmt für ihre Casinos, Hotels, bunten Lichtern und ihren verrückten Bewohnern. Bereits das Stadtschild ist zu einer echten Berühmtheit geworden, das in der Nacht in leuchtenden Buchstaben erstrahlt. Neben dem Gang ins Spielcasino sind Theater, Bars und Einkaufsmeilen in den riesigen Hotels ein absolutes Muss für jeden Touristen. Ein Highlight für jedes Pärchen ist eine Hochzeit mit einem Elvis-Darsteller.

Wissenswertes über Las Vegas

las vegas schild

(c)elements.envato.com – duallogic

Las Vegas wurde im Jahr 1905 gegründet und wächst seit den 1960er Jahren stetig an. Der Europäer Raphael Rivera bereiste bereits 1829 diesen Ort, der eine artesische Wasserquelle aufwies. Der Ort erstreckte sich wie eine Oase in der Wüste, die er „Die Auen“, also „Las Vegas“, benannte. Durch den Bau der Eisenbahnstrecke wurde Land an Investoren verkauft, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts niederließen.
Heute ist die Stadt vor allem für den Las Vegas Strip bekannt. Entlang dieser Meile tummeln sich die großen Casinos und Hotels, die die Stadt zu dem gemacht haben, was sie heute ist. Viel der hiesigen Hotels gehören zu den 20 größten Hotels auf der Welt und übertrumpfen sich mit spektakulären Aussichten und Highlights. Auf dem Las Vegas Strip ist es sogar erlaubt, Alkohol auf offener Straße zu trinken.
Aus dem All betrachtet ist Las Vegas der hellste Ort auf Erden. Kein Wunder, denn jedes Hotel und Casino beschäftigt gleich mehrere Angestellte, die sich nur mit dem Auswechseln von Glühbirnen befassen.

Diese Sehenswürdigkeiten muss man in Las Vegas gesehen haben

Neben den Casinos und Hotels gibt es eine Reihe Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall gesehen haben sollte.

The Neon Museum

Die zahlreichen Leuchtreklamen und -schriftzüge gehören irgendwann der Vergangenheit an. In den meisten Fällen landen sie dann auf dem Friedhof des Neon Museums. Eine geführte Tour bei Anbruch der Dunkelheit lohnt sich allemal, wenn die alten Reklametafeln in neuem Glanz erstrahlen.

Stratosphere Tower

Der Stratosphere Tower ist einer der Wahrzeichen der Stadt und bietet einen fantastischen Panoramablick in alle Richtungen. Der Turm kommt in einem modernen Design daher und ist über 350 Meter hoch. Er gilt als der höchste freistehende Aussichtsturm der USA und wurde in 1990er Jahren erbaut. Bei Tag wie auch bei Nacht hat man von oben eine wunderbare Aussicht auf Las Vegas. Diese lässt sich auch aus dem drehenden Restaurant genießen. Wer einen Schritt weiter gehen und einen echten Nervenkitzel sucht, ist hier genau richtig. Gleich zwei Fahrgeschäfte bietet der Stratosphere Tower an: ein Kettenkarussell und einen Free-Fall-Turm. Die Achterbahn High Roller war bis 2005 die höchste Achterbahn der Welt, die im gleichen Jahr geschlossen und Stück für Stück abgebaut wurde.

Skyfall Lounge

Die Skyfall Lounge im Delano Hotel bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt an. Zudem gilt die Bar als eine der besten der Stadt. Bei einem leckeren Cocktail lässt sich die schöne Aussicht gleich doppelt genießen.

High Roller – Riesenrad

Das Riesenrad High Roller ist mit seinen knapp 167 Metern Höhe das derzeit höchste auf der Welt. Es befindet sich im Vergnügungskomplex The LINQ und erstrahlt bei Nacht in bunten Lichtern. Vom höchsten Punkt aus hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt. Die Vergnügungsmeile wurde 2014 eröffnet und befindet sich gegenüber des Caesar’s Palace auf dem Las Vegas Strip. Das Besondere an dem Riesenrad ist, dass es in mehreren Ländern wie z. B. Japan, Deutschland oder Schweden erbaut und erst vor Ort zusammengeschweißt wurde.

Madame Tussauds

Das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds ist eine der beliebtesten Attraktionen in Las Vegas. Hier können Besucher den Stars auf Tuchfühlung gehen. Zu den bekanntesten Persönlichkeiten zählen Britney Spears, Michael Jackson, Halle Berry, Mohammed Ali u. v. m.

Das sind die bekanntesten Hotels in Las Vegas

Las Vegas ist bekannt für seine spektakulären Hotels, die sich jedes Jahr aufs Neue übertreffen. Jedes Jahr kommen rund 40 Millionen Besucher nach Las Vegas.

Palms Casino Resort

Das Hotel wurde 2001 von Jon Jerde eröffnet und ist mit außergewöhnlichen Aktivitäten ausgestattet. Das Hotel ist das einzige auf der Welt, das ein Basketballfeld in einem Hotelzimmer aufweist. Zudem gibt es Suite, in der es gleich zwei Bowlingbahnen gibt. Insgesamt gibt es über 700 Zimmer in den drei Türmen des Hotels sowie ein Casino mit einer Fläche von ca. 9.000 qm.

Hotel Bellagio

Das Hotel Bellagio ist eines der bekanntesten Hotels der Stadt. Zum einen ist es für seine Bauweise und zum anderen für den davor stehenden Brunnen berühmt. Der Brunnen des Bellagio Hotels bietet Besuchern Tag und Nacht eine unvergessliche Show an. Das Hotel, eröffnet 1998 vom Mogul Steve Wynn, war bereits Drehort berühmter Filme wie z. b. für die Ocean’s-Eleven-Reihe.

Trump International Hotel and Tower

Neben dem Palazzo-Hotel und Encore Las Vegas-Hotel ist das Trump Hotel das dritthöchste in Las Vegas. Auf über 64 Etagen befinden sich nicht nur Hotelzimmer, sondern auch private Luxusappartements.

Heiraten in Las Vegas: So geht’s

In Las Vegas gibt es zahlreiche Möglichkeiten, in einer der Wedding Chapel zu heiraten. Von 8 Uhr morgens bis Mitternacht können Paare ab 18 Jahren ohne Termin den Bund fürs Leben eingehen. Gegen eine Gebühr wird die Marriage License ausgestellt und ein Trauredner wie z. B. ein Elvis-Darsteller vermählt die beiden in Anwesenheit eines Trauzeugens.

Weitere Infos und Links

https://www.welt.de/reise/gallery106351297/Las-Vegas-ist-eine-Stadt-der-Rekorde.html

https://vegas-trip.de/index.php/las-vegas-infos.html

https://www.visit-usa.at/nevada-las-vegas-information/

Las Vegas – Eine Stadt der Rekorde
5 (100%) 1 vote