Mittwoch, Juni 19, 2019
Startseite | Ratgeber | Spannender Meisterschaftskampf in Deutschland – Was spricht für Dortmund und was für die Bayern?

Spannender Meisterschaftskampf in Deutschland – Was spricht für Dortmund und was für die Bayern?

Die Fußballfans in Deutschland freuen sich derzeit über einen spannenden Meisterschaftskampf. In den letzten Jahren war es immer so, dass der Meister schon Wochen oder Monate vor dem Ende der Saison feststand. In diesem Jahr liefern sich Bayern und Dortmund jedoch ein spannendes Duell um den Titel. Im nachfolgenden Artikel schauen wir uns deshalb den Kampf um die Meisterschaft genauer an und analysieren, wer die besseren Karten hat und sich am Ende durchsetzen wird. Es gibt nämlich einige Aspekte, die für den Seriensieger aus München sprechen. Auf der anderen Seite lassen sich viele Argumente für Dortmund als Meister finden.

Das spricht für einen Titelgewinn der Bayern

Bayern konnte in den letzten Jahren 6 Meisterschaften hintereinander gewinnen. Das bedeutet, dass sie eine sehr große Erfahrung und Routine im Kampf um den Titel haben. Sie lassen sich nicht so schnell aus dem Konzept bringen und können mit dem Druck umgehen. Gleichzeitig gibt es in der aktuellen Saison einige Spieler, für die es die letzte Chance ist, nochmal Meister zu werden. Arjen Robben hat beispielsweise seinen Abschied aus München angekündigt. Auch die Zukunft von Franck Ribery ist ungewiss. Diese Spieler werden alles dafür tun, dass der Verein erneut Meister wird.

Dazu kommt der Vorteil, dass Bayern den direkten Titelkonkurrenten aus Dortmund noch in der heimischen Arena empfängt. Im Hinspiel hat Bayern das Spiel gegen Dortmund knapp verloren. Der Heimvorteil könnte dafür sorgen, dass Bayern sich im eigenen Stadion an die Tabellenspitze schießt und diese bis zum Schluss verteidigt. Dafür spricht auch das Restprogramm der Münchener. So haben die Bayern mit Düsseldorf, Bremen, Nürnberg, Hannover, Leipzig und Frankfurt überwiegend lösbare Aufgaben vor der Brust. Lediglich das schwere Auswärtsspiel in Leipzig könnte noch einen Stolperstein darstellen.

Für einen Titelgewinn der Bayern spricht außerdem, dass Dortmund bisher eine wenig souveräne Rückrunde gespielt hat. Die Verunsicherung in der Mannschaft war nach mehreren Punktverlusten bei Dortmund spürbar. Häufig hat Dortmund die Spiele weiterhin erst in der Nachspielzeit gewonnen. Auch ist die Borussia sehr stark von Reus und Paco Alcácer abhängig. Wenn diese Spieler fehlen, zeigt die Mannschaft ein anderes Gesicht und ist verwundbar. Insgesamt fehlt es der jungen Mannschaft vielleicht noch an Konstanz, um den Titel zu holen.

Diese Fakten sprechen für einen Titelgewinn von Dortmund

Natürlich haben die Bayern in den letzten 6 Jahren immer den Titel geholt und verspüren daher weniger Druck. Doch genau das könnte der entscheidende Vorteil für Dortmund sein. Die Mannschaft ist laut transfermarkt.at jung und gierig. Viele junge Spieler haben noch nie die Meisterschaft oder einen anderen Titel gewonnen. Die Spieler der Bayern dagegen sind satt und müssen nicht unbedingt Meister werden. In Dortmund wird sich die Mannschaft zerreißen, um am Ende Tabellenführer zu sein.

Mit Paco Alcácer hat Dortmund einen Spieler in seinen Reihen, der jederzeit ein Tor schießen kann. Genau dieser Spieler könnte am Ende den Unterschied ausmachen. Dortmund hat seit einigen Spielen wieder einen Lauf und die Tabellenführung zurückerobert. In München herrscht dagegen Frust und das spüren die Dortmunder. Für Dortmund spricht außerdem, dass sie nicht mehr im Pokal vertreten sind. Das bedeutet, dass sie mehr Zeit für die Regeneration haben und sich voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren können. Bayern dagegen muss im Pokal spielen und hat daher eine Doppelbelastung.

Das Restprogramm der Dortmunder ist zwar relativ schwer. Mit Freiburg und Gladbach warten Auswärtsspiele auf die Borussia, die der Mannschaft alles abverlangen werden. Genau das kann jedoch ein großer Vorteil werden. Nicht selten passiert es Spielern nämlich, dass sie denken, dass die Meisterschaft gelaufen ist und sie dann nicht mehr alles geben. Sollte Bayern also frühzeitig die Meisterschaft als gewonnen ansehen, könnte die hohe Konzentration, die Dortmund aufrechterhalten muss, den Unterschied ausmachen.

Für Dortmund spricht weiterhin vor allem die schwankende Konstanz der Bayern. Auf der einen Seite gewinnt Bayern die Spiele sehr hoch und souverän. Auf der anderen Seite liefern sie dann jedoch schwache Vorstellungen gegen Freiburg und Liverpool ab. Der Glaube an den Titel ist in München in diesem Jahr nicht spürbar. Auch Trainer Kovac könnte für Dortmund ein Vorteil sein. So ist Kovac ein absoluter Neuling ohne Erfahrungen im Titelkampf. Lucien Favre wiederum hat in der Schweiz als Trainer schon zahlreiche Titel gewonnen und weiß, wie man eine Mannschaft zum Triumph puscht.

Fazit und Ausblick

Die Meisterschaft ist spannend und wird vermutlich erst ganz am Ende der Saison entschieden. Es gibt zahlreiche Aspekte, die jeweils für Bayern und Dortmund als Titelträger sprechen. Glaubt man den Wettquoten, so ist Bayern München zu favorisieren. (Quote Bayern: 1,61, Quote Dortmund: 2,25 – Quelle: betway.com, abgerufen am 01.04.2019) Am Ende des Tages wird es jedoch mit Sicherheit einen verdienten Meister geben. Für die Fans in Deutschland werden die nächsten Wochen daher definitiv spannend und aufregend.

Bericht bewerten