Sonntag, Dezember 16, 2018
Startseite | Sport | Auf zu neuen Ufern oder die erste Saison im FIS Bereich

Auf zu neuen Ufern oder die erste Saison im FIS Bereich

Die Vorbereitungen für die Saison 2017/18 sind bei Valentin Hofauer nicht ganz nach Plan verlaufen. Im Frühling zog er sich im Rahmen des Aufbautrainings beim Trampolinspringen eine Zerrung im Knie zu, die nicht schwer, aber langwierig war. So musste Valentin drei Sommerkurse, davon zwei Schneekurse, ausfallen lassen. Während die Teamkollegen die ersten Schwünge in Saas Fee in der Schweiz zogen, arbeitete der 16-Jährige am Kraft- und Muskelaufbau im Vita Club Mondsee.

Der Sommer steht auch im Zeichen der Sponsorensuche und so konnte die Firma Reindl Bau wieder als Haupt- und Helmsponsor gewonnen werden.

(c) Sportunion Oberwang

Im Herbst konnten alle Kurse absolviert werden und das Training auf Schnee gibt Anlass, der kommenden Saison positiv entgegenzusehen. Für die erste FIS Saison hat sich Valentin das Ziel gesetzt, kontinuierlich Punkte zu minimieren, um möglichst schnell bessere Startplätze zu bekommen und den Sprung in den ÖSV zu schaffen. Daneben will er möglichst viele neue und wichtige Erfahrungen sammeln, die für eine positive Weiterentwicklung von immenser Bedeutung sind.

In der letzten Novemberwoche stehen für den jungen Athleten, der die 2. Klasse der Ski-HAK Schladming besucht, die ersten 5 Rennen – 3 Slaloms und 2 Riesentorläufe am Pass Thurn und auf der Reiteralm auf dem Programm. Dafür und für die kommende Saison wünschen wir ihm alles Gute.

Marion Strobl, Sektionleitung Schi der Union Oberwang

Links und Quellen:

http://www.sportunion-oberwang.at/

http://www.reindlbau.at/

Auf zu neuen Ufern oder die erste Saison im FIS Bereich
5 (100%) 2 votes