Montag, September 24, 2018
Startseite | Ratgeber | Runter von der Piste, rauf auf die Tanzfläche: Der perfekte Look fürs Après-Ski

Runter von der Piste, rauf auf die Tanzfläche: Der perfekte Look fürs Après-Ski

Rechtzeitig zur Eröffnung der Skisaison hat der Winter die österreichischen Pisten mit herrlichem Weiß überzogen. Doch die Abfahrten auf Kufen oder Snowboard sind längst nicht das einzige Highlight am Berg – ebenso wichtig sind nämlich die Après-Ski-Partys. Nirgendwo sonst kann man so ausgelassen zu aktuellen Schlagerhits schunkeln, flirten und tanzen wie auf der winterlichen Berghütte. Doch wie stylt man sich nach einem schweißtreibenden Tag auf der Piste mit wenigen Handgriffen tanzflächentauglich? Wir haben die besten Tipps und Tricks für ein gelungenes Après-Ski-Outfit.

apres ski dolomites skiing alta badia dolomiti hugo drink lifestyle

Aprés-SKi (c) Bigstockphoto.om/218379040/Hoamatgfui

Warm eingepackt in Daunenjacke oder Weste

Wer sich auf den Weg zur Après-Ski-Party macht, sollte sich unbedingt eine dicke Winterjacke überziehen, selbst wenn die Party nur einige Straöen entfernt stattfindet: Zitternd und durchgefroren wird man auf der Tanzfläche nämlich nur wenig Spaß haben. Eine Daunenjacke in einer angesagten Farbe wie Bordeaux oder Senfgelb lässt sich mit einer farblich dazu passenden Mütze oder einem Schal in einer Kontrastfarbe kombinieren – selbstverständlich funktioniert die Kombi auch andersherum. Findet die Après-Ski-Party direkt im Hotel oder nur ein paar Meter weiter in einer Hütte statt, reicht eventuell auch eine kuschelige Weste aus; sie hält den Oberkörper ebenso gut warm. Es gibt sie klassisch gesteppt, mit auffälligem Plüschbesatz und in weiteren Varianten. Auf jeden Fall ist dieser sportliche Allrounder perfekt zum schnellen Überziehen und schaut sowohl zu Kleidern und Röcken als auch zu Trachtenkleidung fesch aus.

Schick in Strick

Das Outfit für die Après-Ski-Party soll gleichzeitig schick, bequem und warm sein – was liegt da näher als ein Outfit aus Strick? Strickkleider, Strickpullis und Strickjacken sind weich und kuschelig warm. Sie kaschieren die Pfunde vom üppigen Weihnachtsessen und sind mit ein paar Accessoires auch noch richtig schick. Wer gerne auf der Tanzfläche ist, sollte daran denken, dass man beim Tanzen ziemlich ins Schwitzen geraten kann – und deshalb ein Shirt wählen, das auch ohne Jacke drüber tragbar ist. Das kann beispielsweise ein Trachtenshirt oder eine Karobluse sein – beides passt perfekt zum rustikalen Ambiente einer Skihütte.

Was die Beinbekleidung angeht, darf es auf einer Hüttenparty durchaus praktisch-lässig zugehen. Ob Lederhose, Trachtenjeans oder normale Jeans – an Hosen ist fast alles erlaubt, was gefällt und bequem ist. Auch eine schicke Kombination aus Trachtenrock und Thermostrumpfhose ist möglich. Die Schuhe sollten aber unbedingt flach sein und eine Profilsohle aufweisen, damit man nach der Party sicher nach Hause gelangt. Am besten geeignet sind Booties, eventuell auch Overknee-Stiefel, sofern die Sohle profiliert ist. Wer solche und andere partytaugliche Winterkleidungsstücke nicht besitzt, geht entweder im Skiressort auf Shoppingtour oder stockt seine Garderobe schon daheim auf. Komplette Outfits bekommt man heute in diversen Onlineshops – was sehr praktisch ist, weil man nicht mehr durch diverse Fachgeschäfte laufen muss. Ganz unproblematisch gestaltet sich dank Anbietern wie Emilia Lay auch die Suche nach größeren Größen, sodass man für jeden Figurtyp das passende Après-Ski-Outfit findet.

Party-Tuning für zerzauste Haare

Wer den ganzen Tag mit Mütze und Helm die Pisten hinuntergesaust ist, steht abends angesichts plattgedrückter, fliegender und zerzauster Haare ein bisschen verzweifelt vor dem Spiegel. Wer dann mit dem Gedanken spielt, sich eine Mütze über die Ohren zu ziehen, kann das Strick-Accessoire getrost im Schrank lassen – denn es gibt Frisuren, die sich blitzschnell stylen lassen. Eine Variante ist eine schlichte Flechtfrisur – sie kaschiert derangierte Haare und passt wunderbar zum rustikalen Ambiente in der Hütte. Für die zweite braucht man Haarspray, Trockenshampoo und ein bisschen Fönluft, um dem Haar binnen Minuten mehr Volumen zu verleihen und fliegende Haare zu bändigen – diese Bed-Hair-Frisur wirkt sehr lässig. Die dritte Variante schlieölich besteht aus einem modischen Sleek-Look. Hierfür werden die Haare einfach mit etwas Gel zurückgestrichen – schon sind sie gebändigt. So gestylt steht einer spontanen Après-Ski-Party nichts mehr im Wege.

Runter von der Piste, rauf auf die Tanzfläche: Der perfekte Look fürs Après-Ski
5 (100%) 1 vote